Datenschutzerklärung

Nachstehend informieren wir Sie über Art, Umfang und Zweck der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei der Nutzung unseres Shops unter der https://recordsale.de. Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. .

1. Verantwortlicher

Verantwortlicher im Sinne der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist diejenige natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Für die in diesem Shop verarbeiteten personenbezogenen Daten ist Verantwortlicher im Sinne der DSGVO: recordsale & musicberlin GmbH, Hertzstraße 63a, Haus 1, 13158 Berlin, Telefon 030-549069363, E-Mail: [email protected] (im Folgenden „wir“).

2. Wenn Sie unsere Webseite besuchen

Wenn Sie unsere Webseite besuchen, erhebt unser Server die folgenden Informationen von Ihrem Endgerät: Browser-Typ und -Version, Betriebssystem, die zuvor besuchte Webseite („Referrer“), IP-Adresse und Zeitpunkt des Seitenaufrufs.

Wir erheben und verarbeiten diese Daten, um den störungsfreien Betrieb unserer Webseite sicherzustellen und einen Missbrauch unserer Leistungen erkennen, abwehren und verfolgen zu können. Ferner nutzen wir die erhobenen Daten zu statistischen Zwecken, um etwa auszuwerten, mit welchen Endgeräten und Browsern unser Shop aufgerufen wird, um auf dieser Basis unser Angebot laufend an die Bedürfnisse der Nutzer anzupassen und zu verbessern. Diese Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO.

Alle oben genannten personenbezogenen Daten löschen wir spätestens zwölf Monate nach ihrer Erhebung.

3. Wenn Sie bei uns bestellen

Wenn Sie in unserem Shop eine Bestellung aufgeben, verarbeiten wir Ihren Namen, die Lieferadresse und Ihre E-Mail-Adresse, wie Sie sie im Zuge des Bestellvorgangs angeben. Soweit Sie bei Ihrer Bestellung freiwillig weitere Daten angeben (z.B. eine abweichende Rechnungsadresse oder eine Telefonnummer), verarbeiten wir auch diese Daten.

Wir verarbeiten diese Daten elektronisch zur ordnungsgemäßen Vertragserfüllung, insbesondere für die Lieferung, die Rechnungsstellung, die Verbuchung von Zahlungen und die Bearbeitung von Retouren und Reklamationen. Diese Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO.

Wir halten diese Daten gespeichert, bis alle gegenseitigen Ansprüche aus dem jeweiligen Vertragsverhältnis mit Ihnen vollständig erledigt und die handels- und steuerrechtlichen Aufbewahrungsfristen abgelaufen sind, denen wir unterliegen.

Für einen Vertragsschluss zwischen Ihnen und uns ist es erforderlich, dass wir Ihren Namen, die Lieferadresse und Ihre E-Mail-Adresse erhalten. Die Erforderlichkeit der Bereitstellung dieser Daten ergibt sich aus gesetzlichen Vorschriften (etwa § 312i Abs. 1 Ziffer 3 BGB, § 14 Abs. 4 UStG). Ohne Bereitstellung dieser Daten können Sie mit uns daher keinen Vertrag schließen.

Bei der Entscheidung über einen Vertragsschluss verzichten wir auf automatisierte Entscheidungsfindungen und auf Profiling.

4. Kundenkonto

Sie können optional ein Kundenkonto in unserem Onlineshop anlegen. Die dafür erforderlichen und von uns verarbeiteten Daten ergeben sich aus der Eingabemaske zur Eröffnung des Kundenkontos. Das Kundenkonto wird ausschließlich auf Ihren Wunsch eingerichtet. Rechtsgrundlage ist daher Ihre Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO. Wir halten die mit dem Kundenkonto verbundenen personenbezogenen Daten gespeichert, bis Sie das Kundenkonto löschen oder Sie uns um dessen Löschung bitten. Für personenbezogene Daten aus bereits abgeschlossenen Verträgen bleibt es bei den Aufbewahrungsfristen, wie sie sich aus dem Abschnitt „Wenn Sie bei uns bestellen“ ergeben, unabhängig vom Bestand des Kundenkontos.

5. Lieferung und Bezahlung

Soweit wir aufgrund des Kaufvertrags physische Waren übersenden, übermitteln wir den Namen und die Anschrift des Empfängers und, soweit Sie darin eingewilligt haben, Ihre E-Mail-Adresse an die Deutsche Post (Deutsche Post AG, 53113 Bonn) oder DHL (DHL Paket GmbH, 53113 Bonn) als Versanddienstleister, und zwar zum Zwecke der Zustellung der Sendung, ggf. einschließlich einer vorherigen E-Mail-Ankündigung über den voraussichtlichen Zustellzeitpunkt, und zum Zwecke einer eventuellen Retoure Ihrer Sendung an uns auf Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO.

Für die Bezahlung Ihres Einkaufs erhebt und verarbeitet der von Ihnen gewählte Zahlungsdienstleister Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre Karten- oder Kontonummer und/oder weitere Daten, soweit für die von Ihnen gewählte Zahlungsmethode jeweils erforderlich. Es gelten insoweit ergänzend die Vertrags- und Datenschutzbestimmungen des von Ihnen gewählten Zahlungsdienstleisters.

Wir ermöglichen Ihnen zudem die Bezahlung über den Zahlungsdienstleister Stripe (Stripe Payments Europe Ltd., 1 Grand Canal Street Lower, Grand Canal Dock, Dublin, Irland), an den wir Ihre im Rahmen des Bestellvorgangs mitgeteilten Informationen nebst den Informationen über Ihre Bestellung (Name, Anschrift, Kontonummer, Bankleitzahl, evtl. Kreditkartennummer, Rechnungsbetrag, Währung und Transaktionsnummer) gemäß Art. 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO weitergeben. Zur Absicherung der Zahlungstransaktionen u.a. vor betrügerischen Aktivitäten setzt Stripe auch Cookies auf unserer Webseite ein. Die Weitergabe Ihrer Daten erfolgt dabei ausschließlich zum Zwecke der Zahlungsabwicklung. Nähere Informationen zum Datenschutz von Stripe finden Sie unter: https://stripe.com/de/privacy#translation.

Beim Empfang einer Zahlung verarbeiten wir diejenigen Daten, die uns der Zahlungsdienstleister übermittelt. Welche Daten dies sind, hängt von dem von Ihnen gewählten Zahlungsdienstleister ab.

Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO. Wir halten diese Daten gespeichert, bis alle gegenseitigen Ansprüche aus dem jeweiligen Vertragsverhältnis mit Ihnen vollständig erledigt und die handels- und steuerrechtlichen Aufbewahrungsfristen abgelaufen sind, denen wir unterliegen.

6. Auftragsverarbeiter

Zur Unterstützung unserer Warenwirtschaft (Auftragsverwaltung, Rechnungsstellung, Buchhaltung, Lieferung und ggf. Retourenbearbeitung) nutzen wir die folgenden Dienste:

a) Rechnungslegung: nerdgeschoss GmbH, Kottbusser Damm 72, 10967 Berlin,

b) Versanddienstleister: Versandservice Wilde Konrad Wilde, Hertzstraße 63a, 13158 Berlin,

an die wir jeweils die im Abschnitt „Wenn Sie bei uns bestellen“ genannten Daten zur Auftragsverarbeitung im Einklang mit Artikel 28 DSGVO übermitteln.

7. Kontaktaufnahme

Wenn Sie uns eine Nachricht per E-Mail schicken, speichern wir Ihre Nachricht mit den damit übermittelten Absenderdaten (Name, E-Mail-Adresse und ggf. weitere von Ihrem E-Mail-Programm und den übermittelnden Servern hinzugefügte Informationen). Für den Empfang, die Speicherung und den Versand von E-Mails nutzen wir einen E-Mail-Anbieter, der für uns als Auftragsverarbeiter im Einklang mit Artikel 28 DSGVO tätig wird. Insbesondere nutzen wir den Service Mailchimp/Mandrill der Firma The Rocket Science Group („Mailchimp“), LLC 675 Ponce de Leon Ave NE Suite 5000. Atlanta, GA 30308, USA. Wir haben mit Mailchimp einen Auftragsverarbeitungsvertrag (Artikel 28 DSGVO) unter Einbeziehung der sog. EU-Standardvertragsklauseln (Art. 46 DSGVO) abgeschlossen.

Die übermittelten Absenderdaten verarbeiten wir im Übrigen mit dem Customer Relationship Management (CRM)-Dienst der Firma Zendesk Inc.(im folgenden „Zendesk“), 989 Market Street #300, San Francisco, CA 94102, USA. Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von Zendesk: https://www.zendesk.de/company/customers-partners/privacy-policy.

Wir haben mit Zendesk einen Auftragsverarbeitungsvertrag unter Einbeziehung der sog. EU-Standardvertragsklauseln abgeschlossen. Zudem existieren bei Zendesk Binding Corporate Rules (verbindliche interne Datenschutzvorschriften; Art. 46 Abs. 2 Buchstabe b, Art. 47 DSGVO) für den unternehmensinterne Datenübermittlung in Drittländer (z.B. USA).

Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist unser berechtigtes Interesse, Ihre Nachricht zu beantworten und auch auf eventuelle Folgefragen von Ihnen reagieren zu können (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO). Wir löschen die mit Ihrer Nachricht erhobenen Daten spätestens zwölf Monate nach der letzten mit Ihnen geführten Kommunikation zu Ihrem Anliegen, vorbehaltlich der Reglung im folgenden Absatz.

Wenn Sie uns eine rechtlich relevante Erklärung zum Vertragsverhältnis übermitteln (z.B. einen Widerruf oder eine Reklamation), ist Rechtsgrundlage für die Verarbeitung, unabhängig vom Übermittlungsweg, auch Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO. In einem solchen Fall löschen wir die mit Ihrer Erklärung zusammenhängenden Daten, sobald alle wechselseitigen Ansprüche aus dem Vertragsverhältnis endgültig erledigt und die handels- und steuerrechtlichen Aufbewahrungsfristen abgelaufen sind.

8. Newsletter und „Follow“-Funktion

Wenn Sie unseren Newsletter abonniert haben oder sich für die „Follow“-Funktion angemeldet haben, werden wir Sie per E-Mail über neue Angebote und Funktionen unseres Shops informieren. Sie werden dabei nicht mehr als einen Newsletter in der Woche erhalten. Sie können der Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse zu Werbezwecken jederzeit formlos widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.

Diese Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO. Wenn Sie die Einwilligung zur Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse zu Werbezwecken widerrufen, löschen wir Ihre E-Mail-Adresse aus unserem Newsletter-Verteiler und/oder aus unserem „Follow“-Service.

Als technischen Dienstleister für den Versand unseres Newsletters und für den Versand von Informationen im Rahmen unserer „Follow“-Funktion nutzen wir den Service Mailchimp/Mandrill der Firma The Rocket Science Group („Mailchimp“), LLC 675 Ponce de Leon Ave NE Suite 5000. Atlanta, GA 30308, USA. Wir haben mit Mailchimp einen Auftragsverarbeitungsvertrag (Artikel 28 DSGVO) unter Einbeziehung der sog. EU-Standardvertragsklauseln (Art. 46 DSGVO) abgeschlossen.

9. Nutzung von Cookies

Soweit Sie in die Verwendung von Cookies eingewilligt haben, legen wir ein oder mehrere „Cookies“ auf Ihrem Endgerät ab. Bei einem Cookie handelt es sich um eine kleine Textdatei, mit der wir Ihr Endgerät wiedererkennen können, wenn Sie unseren Shop zu späterer Gelegenheit wieder besuchen. Mit Hilfe von Cookies können wir auch bestimmtes Nutzerverhalten analysieren, z.B. welche Produkte Sie sich anschauen, wie lange Sie auf unserer Seite bleiben und wann und wie oft Sie in unseren Shop zurückkehren. Von uns abgelegte Cookies werden spätestens zwölf Monate nach Ihrem letzten Besuch unseres Shops gelöscht.

Diese Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage Ihre Einwilligung nach Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO und von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO zu dem Zweck, unser Produktangebot besser auf die Wünsche unserer Shop-Besucher auszurichten, und die Funktionen unseres Shops und die Effizienz von Werbemaßnahmen zu optimieren.

Unabhängig davon, ob Sie auf unserer Webseite in die Verwendung von Cookies eingewilligt haben, können Sie das Ablegen von Cookies verhindern, indem Sie in die Cookie-Einstellungen Ihres Internetbrowsers gehen und dort für unsere Seite oder für alle Webseiten dem Ablegen von Cookies widersprechen. Dort können Sie auch bereits abgelegte Cookies wieder löschen.

10. Cloudflare

Wir verwenden auf dieser Webseite Dienste der Firma Cloudflare, Inc. (101 Townsend St., San Francisco, CA 94107, USA – im folgenden „Cloudflare“), um unsere Webseite schneller und sicherer zu machen. Neben dem schnellen Ausliefern unserer Webseiten übernimmt Cloudflare für uns diverse Sicherheitsdienste, wie z.B. den DDoS-Schutz.

Aus Sicherheitsgründen verwendet Cloudflare Nutzerdaten und Cookies (z.B. den Cookie „__cfduid“), um einzelne Webseitennutzer hinter einer gemeinsam genutzten IP-Adresse zu identifizieren und Sicherheitseinstellungen für jeden einzelnen Nutzer anzuwenden. Cloudflare speichert Daten-Protokolle nur solange wie nötig und diese Daten werden auch in den meisten Fällen innerhalb von 24 Stunden wieder gelöscht. Welche Daten wie lange speichert werden, erfahren Sie unter https://www.cloudflare.com/application/privacypolicy

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung durch Cloudflare ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO, nämlich unser überwiegendes berechtigtes Interesse an dem sicheren und funktionsfähigen Betrieb unserer Webseite.

Cloudflare speichert Ihre Daten hauptsächlich in den USA und im Europäischen Wirtschaftsraum. Wir haben mit Cloudflare einen Auftragsverarbeitungsvertrag (Art. 28 DSGVO) unter Einbeziehung der sog. EU-Standardvertragsklauseln (Art. 46 DSGVO) abgeschlossen.

11. Google-Dienste

Wir nutzen bestimmte Dienste von Google für unseren Shop. Wenn Sie unseren Shop von einem Standort in der Europäischen Union, Norwegen, Island, Liechtenstein oder der Schweiz aus besuchen, handelt es sich bei „Google“ um die Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland, anderenfalls um die Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.

Allgemeine Informationen zur Datennutzung durch Google finden Sie bei Google unter https://policies.google.com/technologies/partner-sites („Wie wir Daten von Websites oder Apps verwenden, auf bzw. in denen unsere Dienste genutzt werden“).

12. Google Analytics

Wir nutzen Google Analytics, einen Webanalysedienst von Google. Google legt Cookies auf Ihrem Endgerät ab. Mit diesen Cookies kann Google Informationen darüber sammeln, wie Sie unsere Webseite nutzen. Diese Informationen werden an einen Server von Google übertragen, dort ausgewertet und uns zur Verfügung gestellt. Rechtsgrundlage ist Ihre Einwilligung nach Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO und Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO, nämlich unser berechtigtes Interesse der Auswertung und Optimierung unseres Internetangebots.

Wir setzen Google Analytics mit aktivierter IP-Anonymisierung ein. Das bedeutet, dass Ihre IP-Adresse im Regelfall innerhalb des Geltungsbereichs der DSGVO so gekürzt wird, dass von der IP nicht mehr auf Sie geschlossen werden kann. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Google-Server in den USA übertragen und dort gekürzt. Die von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung ihrer Browser-Software verhindern.

13. Social Media

In unserem Shop können Social-Media-Buttons eingeblendet sein; sie sind an den Logos der Social-Media-Plattformen (im Folgenden „Plattformen“) zu erkennen (z.B. Facebook: „f“-Logo, Twitter: Vogel-Silhouette, Pinterest: „p“). Ein Klick auf einen solchen Button ruft die Internetseite der jeweiligen Plattform auf, wobei die IP-Adresse des aufrufenden Endgeräts sowie die Adresse der Seite, von der aus verlinkt wird („Referrer“), an die aufgerufene Plattform übermittelt werden. Von uns selbst werden im Zusammenhang mit den Social-Media-Buttons jedoch keine Daten erhoben oder verarbeitet.

14. Ihre Rechte

Bezüglich der personenbezogenen Daten, die wir über Sie verarbeiten, stehen Ihnen die folgenden Rechte zu:

Sie haben das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob wir Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeiten. Ist dies der Fall, so teilen wir Ihnen die über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten und die weiteren Informationen gemäß Artikel 15 Abs. 1 u. 2 DSGVO mit.

Sie haben das Recht, Sie betreffende unrichtige personenbezogene Daten unverzüglich berichtigen zu lassen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie auch das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.

Sie können von uns die unverzügliche Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten unter den Voraussetzungen von Artikel 17 Absatz 1 DSGVO verlangen, soweit deren Verarbeitung nicht gemäß Artikel 17 Absatz 3 DSGVO erforderlich ist.

Sie können von uns die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten verlangen, wenn eine der Voraussetzungen von Artikel 18 Absatz 1 DSGVO vorliegt. Sie können die Einschränkung insbesondere anstelle einer Löschung verlangen.

Wir werden jede Berichtigung oder Löschung Ihrer personenbezogenen Daten und eine Einschränkung der Verarbeitung allen Empfängern mitteilen, denen wir Sie betreffende personenbezogene Daten offengelegt haben, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Wir werden Sie zudem über diese Empfänger unterrichten, wenn Sie dies verlangen.

Sie haben das Recht, die personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und können verlangen, dass wir diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung übermitteln, soweit dies technisch möglich ist.

Soweit eine Datenverarbeitung auf Ihrer Einwilligung beruht, haben Sie das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung, die bis zu Ihrem Widerruf erfolgt ist, nicht berührt.

WIDERSPRUCHSRECHT: AUS GRÜNDEN, DIE SICH AUS IHRER BESONDEREN SITUATION ERGEBEN, KÖNNEN SIE JEDERZEIT DER VERARBEITUNG DER SIE BETREFFENDEN PERSONENBEZOGENEN DATEN WIDERSPRECHEN; dieses Widerspruchsrecht besteht in Bezug auf diejenige Datenverarbeitung, die auf Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO zur Wahrung berechtigter Interessen unsererseits oder eines Dritten erfolgt, sofern nicht Ihre Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen. Wenn Sie Ihr Widerspruchsrecht ausüben, werden wir die betreffenden Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, dass wir zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen können, die die Interessen, Rechte und Freiheiten von Ihnen überwiegen, oder dass die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.

FÜR DEN FALL, DASS WIR PERSONENBEZOGENE DATEN FÜR DIE DIREKTWERBUNG (Z.B. NEWSLETTER) VERARBEITEN, KÖNNEN SIE JEDERZEIT WIDERSPRUCH GEGEN DIE VERARBEITUNG DER SIE BETREFFENDEN PERSONENBEZOGENEN DATEN ZUM ZWECKE DERARTIGER WERBUNG EINLEGEN MIT DER FOLGE, DASS WIR IHRE DATEN FÜR DIESE ZWECKE NICHT MEHR VERARBEITEN WERDEN.

Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt, können Sie Beschwerde einlegen bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes. Das schließt anderweitige behördliche oder gerichtliche Rechtsbehelfe nicht aus.

15. Bewerber-/Beschäftigtendaten

Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten, die für die Anbahnung, Begründung, Durchführung und Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses erforderlich sind. Das sind vor allem Kontaktdaten, Daten zu Ihren Qualifikationen, Arbeitszeiten und alle Informationen, die für die Ermittlung und Abrechnung Ihres Gehalts und im Zusammenhang mit gesetzlichen Abgaben und Steuern (z.B. Sozialversicherungsbeiträge) erforderlich sind.

Wir verarbeiten die Daten, die Sie uns im Zusammenhang mit einer Bewerbung übermitteln, um Ihre Eignung als Bewerber für die Mitarbeit in unserem Unternehmen zu beurteilen und das weitere Bewerbungsverfahren durchzuführen. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten im Bewerbungsverfahren ist § 26 Abs. 1 BDSG.

Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens können wir diese Daten zur Wahrnehmung unserer berechtigen Interessen, z. B. Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen, weiter speichern (Rechtsgrundlage: Art. 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO). Daten von Bewerbern, deren Bewerbung nicht zur Beschäftigung bei uns geführt hat, löschen wir, sobald alle aus dem Bewerbungsverfahren hervorgehenden Rechte und Pflichten (z.B. Kostenerstattungen) endgültig erledigt und darauf bezogene gesetzliche Aufbewahrungsfristen abgelaufen sind. Auf Bewerberdaten haben bei uns nur diejenigen Personen Zugriff, die diese für den ordnungsgemäßen Ablauf des Bewerbungsverfahrens benötigen.

Im Falle einer Beschäftigung bei uns werden die für die Durchführung des Beschäftigungsverhältnisses notwendigen Daten aus der erfolgreichen Bewerbung in unser Personalinformationssystem überführt. Zudem speichern wir Ihre personenbezogenen Daten zur Gewährleistung der Arbeitssicherheit, zur Durchführung eines betrieblichen Eingliederungsmanagement und zur Dokumentation arbeitsvertraglicher Pflichtverletzungen, die geahndet wurden („Abmahnungen“). Schließlich kommen noch Informationen über Ihre Arbeitsergebnisse sowie deren Bewertung hinzu, die z.B. für die Erstellung von Beurteilungen benötigt werden.

Überdies können Sie uns weitere Daten (z. B. Texte, Fotos) für Präsentationszwecke zur Verfügung stellen. Wir verwenden diese Daten dann ausschließlich zur Präsentation unseres Unternehmens und unserer Mitarbeiter (z. B. auf unserer Website). Rechtsgrundlage hierfür ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO in Verbindung mit Art. 88 DSGVO und § 26 Abs. 2 BDSG. Zudem speichern wir diese Daten, um die Vereinbarung über Bild- und Nutzungsrechte zu dokumentieren. Wir löschen die erhobenen Daten, sobald alle wechselseitigen Ansprüche aus der erteilten Einwilligung und der etwaigen Verwendung von Inhalten, die Sie betreffen, endgültig erledigt sind. Die Sie betreffenden Fotos oder Texte löschen wir, sobald wir sie nicht mehr benötigen oder die Einwilligung zur Verarbeitung widerrufen wird.

Als Unternehmen unterliegen wir diversen rechtlichen Verpflichtungen, das heißt gesetzlichen Anforderungen (z.B. Sozialversicherungsrecht, Arbeitssicherheit, Steuergesetze) sowie aufsichtsrechtlichen Vorgaben. Zu den Zwecken der Verarbeitung gehören unter anderem die Identitätsprüfung, die Erfüllung sozialversicherungs- und steuerrechtlicher Kontroll-, Melde- oder Dokumentationspflichten.

Soweit besondere Kategorien personenbezogener Daten gem. Art. 9 Abs. 1 DSGVO verarbeitet werden, dient dies im Rahmen des Beschäftigungsverhältnisses der Ausübung von Rechten oder der Erfüllung von rechtlichen Pflichten aus dem Arbeitsrecht, dem Recht der sozialen Sicherheit und dem Sozialschutz (z.B. Angabe von Gesundheitsdaten gegenüber der Krankenkasse, Erfassung der Schwerbehinderung wegen Zusatzurlaub und Ermittlung der Schwerbehindertenabgabe). Dies erfolgt auf Grundlage von Art. 9 Abs. 2 b) DSGVO i.V.m. § 26 Abs. 3 BDSG. Zudem kann die Verarbeitung von Gesundheitsdaten für die Beurteilung Ihrer Arbeitsfähigkeit gem. Art. 9 Abs.2 h) i.V.m. § 22 Abs.1 b) BDSG erforderlich sein. Daneben kann die Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten auf einer Einwilligung nach Art. 9 Abs. 2 a) DSGVO i.V.m. § 26 Abs. 2 BDSG beruhen (z.B. für ein betriebliches Eingliederungsmanagement).

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten solange dies für die Entscheidung über Ihre Bewerbung erforderlich ist. Ihre personenbezogenen Daten bzw. Bewerbungsunterlagen werden maximal 6 Monate nach Beendigung des Bewerbungsverfahrens (z.B. der Bekanntgabe der Absageentscheidung) gelöscht, sofern nicht eine längere Speicherung rechtlich erforderlich oder zulässig ist. Für den Fall, dass Sie einer längeren Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten zugestimmt haben, speichern wir diese nach Maßgabe Ihrer Einwilligungserklärung.

Kommt es im Anschluss an das Bewerbungsverfahren zu einem Beschäftigungsverhältnis, Ausbildungs- oder Praktikumsverhältnis, werden Ihre Daten, soweit erforderlich und zulässig, zunächst weiterhin gespeichert und anschließend in die Personalakte überführt. Grundsätzlich werden personenbezogene Daten von Beschäftigten für die Dauer des Beschäftigungsverhältnisses gespeichert. Sonderregelungen kann es in einzelnen Bereichen geben. So werden z.B. Abmahnungen in Personalakten ggf. kürzer gespeichert.

Soweit gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen, sind diese von uns zu berücksichtigen. So gibt es beispielsweise gesetzliche Aufbewahrungspflichten für Lohnsteuerdaten, Daten zu Überstunden und weitere bereichsspezifische Regelungen.

Soweit keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten bestehen, können personenbezogene Daten gelöscht werden, wenn deren weitere Verarbeitung für die Durchführung oder Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses nicht mehr erforderlich sind.

Nach Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses werden Daten bis zur endgültigen Erledigung aller etwaigen Ansprüche jeder Partei gespeichert.

Datenschutz-Einstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind essenziell (z.B. für diese Privatssphären-Einstellungen), während andere uns helfen unser Onlineangebot zu verbessern und wirtschaftlich zu betreiben.
Außerdem optimieren wir Dein Nutzererlebnis auf unserer Webseite und unterstützen Deine Suche mit Produktempfehlungen. Dafür analysieren wir mit Deiner Einwilligung die Nutzung unserer Website mit Tracking-Technologien sowie Cookies von Drittanbietern. Dabei kann es in dem in der Datenschutzerklärung beschriebenen Umfang vorkommen, dass Ihre Daten in die USA übertragen und dort verarbeitet werden. Deine Einwilligungen freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden. Weitere Informationen erhälst Du in unserer Datenschutzerklärung.